News

Jedes dritte im 2. Quartal 2020 in China verkaufte Smartphone war 5G-fähig

Huawei eroberte mit 60% einen erheblichen Marktanteil bei 5G-Smartphones

SEOUL, HONGKONG, NEU-DELHI, PEKING, LONDON, BUENOS AIRES und SAN DIEGO–(BUSINESS WIRE)–Die Smartphone-Verkäufe in China gingen im 2. Quartal 2020 gegenüber dem Vorjahr um 17% zurück, so der Dienst Market Pulse von Counterpoint, der die Smartphone-Verkäufe allmonatlich verfolgt. Die Verkäufe stiegen im Quartalsvergleich jedoch um 9%, womit sich die Anzeichen auf eine Erholung verdichten. Zwar wurde die COVID-19-Pandemie in China größtenteils eingedämmt, jedoch muss sich die Smartphone-Nachfrage noch auf das Niveau vor COVID erholen.


Der Analyst Mengmeng Zhang von Counterpoint Research kommentierte das allgemeine Wachstum des chinesischen Smartphone-Marktes mit den Worten: „Trotz Wiederaufnahme der wirtschaftlichen Tätigkeiten in China ist das Vertrauen der Konsumenten nach wie vor gering. Sowohl die Gerätehersteller als auch chinesische Betreiber forcieren aktiv Smartphones mit 5G, indem sie die Preise für 5G-Geräte sowie die Tarife für 5G senken. Dies hat die 5G-Verbreitung erhöht; ein Drittel der gesamten Smartphone-Verkäufe in dem Quartal waren 5G-Geräte und zeigen damit weltweit die höchste Adoptionsrate.“

Analystin Flora Tang von Counterpoint Research wies auf die hart umkämpfte Wettbewerbslandschaft hin: „Huawei ist mit einem Marktanteil von 46% in diesem Quartal nach wie vor der beste Anbieter auf dem chinesischen Markt. Trotz der allgemeinen Marktabschwächung erzielte Huawei ein Wachstum von 14% gegenüber dem Vorjahr. China ist inzwischen der wichtigste Markt für Huawei, da die Lieferungen nach Übersee erheblich zurückgingen, nachdem GMS in den neuesten Smartphones des Unternehmens dort nicht mehr genutzt werden kann. Apple war in dem Quartal der am schnellsten wachsende bedeutende Gerätehersteller. Trotz des Marktrückgangs verzeichnete Apple aufgrund der anhaltenden Beliebtheit der iPhone-11-Serie und der Preissenkungen ein beeindruckendes Wachstum von 32% im Vergleich zum Vorjahr. Nach dem COVID-19-Ausbruch war der Juni in Bezug auf die Smartphone-Verkäufe in diesem Jahr der bislang beste Monat, was auf den Umsatzsprung bei Xiaomi (+42% im Monatsvergleich) und Huawei (+11%) zurückzuführen ist.“

Senior Analyst Ethan Qi von Counterpoint führte aus: „Trotz des Abflauens des chinesischen Smartphone-Marktes haben die chinesischen Gerätehersteller in Bezug auf 5G an Schwung gewonnen. Verglichen mit nur 16% im ersten Quartal waren im zweiten Quartal 33% der verkauften Smartphones 5G-fähig. Im Juni war der Anteil mit mehr als 40% sogar noch höher. Chinas 5G-Smartphone-Markt ist weitgehend konsolidiert, da die HOVX-Marken einen Marktanteil von 96% haben. Auf Huawei entfallen 60% des hiesigen Marktes.“

Die ausführliche Version der Pressemitteilung finden Sie hier.

Besuchen Sie unseren Datenbereich, um Informationen zu den neuesten Smartphone-Marktanteilen für China und andere Länder zu erhalten.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Mengmeng Zhang
mengmeng@counterpointresearch.com
Flora Tang
flora@counterpointresearch.com
Ethan Qi
ethan@counterpointresearch.com
Tarun Pathak
tarun@counterpointresearch.com

error: Content is protected !!